Status: Online
Direktverbindung: rivin.de:5121
(Spielerliste) 3/42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 10:54 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
Hallo zusammen,

ich arbeite gerade an einer Neufassung der Historia Rivin.

Zum einem möchte ich im Sinne der Übersichtlichkeit einige Ereignisse etwas zusammenkürzen und weniger umfangreich ausschreiben, zum anderen aber auch vervollständigen und natürlich all die fehlenden Ereignisse und Lücken füllen.

Wichtig ist dabei auch, dass nur wirklich relevante Ereignisse in die Historia einfließen sollen, weil sie sonst zu lang und überfüllt wird, was die Lesbarkeit erschwert. Ich möchte also nicht jede einzelne Gildengründung oder -auflösung die irgendwann mal irgendwie passiert ist, mit aufnehmen und (bis auf wenige Ausnahmen) auch nicht jedes Einzelschicksal.

Gerne könnt ihr mir helfen indem ihr (vor allem die 'Älteren' unter euch) schreibt was alles an relevanten Ereignissen mit hineinfließen sollte, wobei die Jahresangabe dabei auch gut wäre.

Also z.B.


1378 - Kassarkrieg, eine Horde Monster, angeführt von einem untoten Drachen, greift Rivin an
1378 - Das Drakovia-Portal öffnet sich temporär, Wiedererscheinen von Kiaransalee
1378 - Es wird zum ersten Mal wieder ein Stadtrat gewählt
1378 - Selvetarm kehrt zurück
1379 - Der Drow-Magier Elbroth beginnt seinen 'Geheimen Krieg' und rekrutiert Helden Rivins
1381 - Erste Kanzlerwahl in Rivins Geschichte, Shara Paine wird Kanzlerin
1381 - Mord an Violet Vine, Religionskrieg im Hafen zwischen Selûnekirche und Umblereekirche
1381 - Wyvernangriffe sorgen für Angst und Schrecken
1381 - Sternenfall
1381 - Drachenfels wird befreit und Flinn und Mara als Baronie zugesprochen
1381 - Rosenfeld wird befreit und Neftarie als Baronie zugesprochen
1381 - Crahnstein wird befreit und Renata als Grafschaft zugesprochen
1382 - Greifenstein wird befreit und Elona als Baronie zugesprochen
1382 - Flinn wird zum Grafen ernannt
1382 - Cystana wird befreit und Lucian als Baronie unter dem Namen Schattenfall zugesprochen
1382 - Der gefallene Engel Sanctian vernichtet Drachenfels
1382 - Eichlieden wird befreit und Iwana Komarov als Baronie zugesprochen
1382 - Wanderstein wird von den Kettilsons beherrscht welche sich vom Fürstentum lösen
1382 - Ein kleines Reich, das sich selbst 'Imperium' nennt, tätigt den Versuch, sich in Rivins Umgebung auszubreiten und wird vernichtet

(puh.. eventuell werde ich 1381/1382 nur zusammenfassen als: nach dem Sterenenfall steigen verschiedene Abenteurer in den Adel auf.. :D)





by the way

1378 -> 2009
1379 -> 2010
1380 -> 2011
1381 -> 2012
1382 -> 2013
1383 -> 2014
1384 -> 2015
1385 -> 2016
1386 -> 2017
1387 -> 2018
1388 -> 2019
1389 -> 2020
1390 -> 2021
1391 -> 2022
1392 -> 2023
1393 -> 2024

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jul 2010, 18:20
Beiträge: 364
Also es geht hier um die Ereignisgeschichte der Stadt Rivin, nicht um eine des Spielgeschehens auf dem Server?

_________________
Lux in Tenebris - "Light in darkness", Bertolt Brecht

YOLO - "Carpe Diem for stupid people. One of the most annoying abbreviations ever", Urban Dictionary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Okt 2007, 20:32
Beiträge: 2386
Ich kann mich nicht daran erinnern in welchem Jahr was stattgefunden hat.

Die wichtigsten Ereignisse sind aber:

- Die Zeitreise und damit verbunden die Rückkehr der fliegenden Stadt Alt Rivin
- Die Seelenwanderung, bei der keine neuen Wesen mehr geboren werden konnten, sondern nur noch gestorben wurde
- Damit verbunden war der beinah ausgebrochene Wirtschaftskrieg zwischen dem Grafenbündnis und Amn und der Krieg zwischen Niewinter und Luskan, beides ausgelöst durch Xyvatu
- Diese Ereignisse formten Rivins aktuelle außenpolitische Situation, als Teil Niewinters und natürlich die tiefergehende Kooperation zwischen dem Mantel der Sterne, dem Mantel mit den vielen Sternen, der Kerzenburg und den Verhüllten Magiern

Es wäre übrigens nett wenn in diesem Zusammenhang auch mal Constanza erwähnt wird, die diese gesamte Außenpolitik eigentlich eingefädelt hat.
Ich sehe irgendwie nicht ein das Chars deren gesamte Leistung darin bestanden haben ein paar tausend Goldstücke für ein Modul im Toolset ausgegeben zu haben, namentlich in den Chroniken Rivins auftauchen aber die Zeitreisende Außenpolitikerin nicht.


Edit:

- Der Kampf gegen Naemezia die Dunkle Fee

_________________
Warum Constanza eine Heldin ist und keine Mary Sue = #The Hero's Journey + 100% ingame ausgespielt

CharPortraits
Connie/Tanzie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 13:40 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
-Vanitas- hat geschrieben:
Also es geht hier um die Ereignisgeschichte der Stadt Rivin, nicht um eine des Spielgeschehens auf dem Server?


Sowohl als auch, würde ich sagen, das eine schließt das andere ja nicht aus. :)

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Jul 2010, 18:20
Beiträge: 364
Zitat:
Sowohl als auch, würde ich sagen, das eine schließt das andere ja nicht aus. :)


Auf keinen Fall tut es das! Ich hatte nur diesen Eindruck beim Lesen deiner bisherigen Punkte, in denen es eher um eine Art offizielle Stadtgeschichte zu gehen scheint (wer wurde wann Baron, Stadtrat, welche Plots haben die Stadt Rivin direkt betroffen, etc.) als um die vielen größeren und kleineren Plots, die das gesamte Servergeschehen geprägt haben. So fehlt bislang z.B. die gesamte Geschichte des Untergrunds, Rubins, der Drow etc. plus die "weltumspannenden" Plots, die Hoelper schon anriss. Deswegen wollte ich zur Klarstellung nachfragen, um was es bei dieser Historia gehen soll :)

_________________
Lux in Tenebris - "Light in darkness", Bertolt Brecht

YOLO - "Carpe Diem for stupid people. One of the most annoying abbreviations ever", Urban Dictionary


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2024, 15:13 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
Ich bin ja auch erst bei 1382 und bat ja gerade um Input :D

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 08:42 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
1377: Anschlag auf Alustriel, Ausbruch eines Krieges zwischen Grafenbund und Umbra
1377: Der Teufel Devon sorgt für Schrecken in Niewinter, es gibt viele Tote

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 08:42 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
Kann es echt sein, dass sich 1380 absolut gar nichts ereignet hat..? :D

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 08:48 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
1383 - Die Dämonenportale im Nimmerwald öffnen sich
1384 - Fürst Sedrik Silbertal wird ermordet

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 08:53 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
1379 - Kerisar taucht in Rivin auf

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 10:21 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
(DIE GESCHICHTE VON NWN1 RIVIN)

1372 - Jahr der Wilden Magie

Tyrannos kehrt zurück.

Die Dunkelelfen aus Har'dor'kar vergiften die städtischen Brunnen. Erst mit Hilfe eines ehrwürdigen Drachen kann die Gefahr gebannt werden. Dabei wird der verborgene Drachentempel im Trollborkenwald entdeckt.

Eine Gruppe von Fey'ri zerstören eine kleine elfische Sieldung namens Arevenscheiers in den Wäldern. Rivin nimmt kurzzeitig die Überlebenden des Angriffs und ihre Angehörigen auf.

Hochrangige Magier werden aus Immerdar gesandt, die durch den Einsatz mächtiger elfischer Magie die Siedlung Everlina als neue Heimat für die Elfen Arevenscheiers erschaffen.

Es kommt zur Krönung eines Coronals in Everlina und zu einem Disput zwischen Rivin und Everlina über Gebietsrechte, der zu eine Krieg zu eskalieren droht. Um sich die Hilfe einer Hundertschaft von Soldaten der Zentarim im bevorstehenden Konflikt gegen die Elfen zu sichern, wird ihnen der alte Ratspalast in der Altstadt zugesichert, dort entsteht ein Tempel des zurückkehrten Tyrannos.

Als sich dabei der Vorsitzende des Stadtrates, Gorn Taker, die Unruhen des Konflikts nutzt und versucht sich zum Seefürsten und Alleinherrscher der Stadt zu erklären. Es kommt zu einem bewaffneten Aufstand, bei dem Taker gestürzt wird und fliehen muss. Weitere Untersuchungen bringen ans Tageslicht, dass Taker selbst Dokumente manipuliert hatte, um die Missverständnisse über die Gebietsrechte zu erzeugen, die überhaupt erst zu dem Konflikt geführt hatten.

Der Konflikt zwischen Everlina und Rivin konnte abgewendet werden.

Die Stadt Umbra erscheint in der Anauroch und erhebt Anspruch auf das Erbe Nesserils.

Eine neue Diebesgilde namens Schwarzer Scimitar taucht in der Altstadt auf und vereint die übrigen kriminellen Gruppierungen unter seiner Herrschaft, gerät in dabei immer wieder in Konflikt mit den stationierten Zentarim und den Templern des Tyrannos.

Das Grafenbündnis sendet einen Orden namens "Ritter der Wacht" nach Rivin, um die Stadt zu unterstützen, der eigentliche Hintergrund ist jedoch die Sorge um die dort wachsende Macht der Zentarim und Tyrannosanhänger.


1373 - Jahr der Abtrünnigen Drachen

Der Coronal von Everlina verfällt einer Halb-Vampirin, die in Rivin ihr Unwesen treibt und seine wiederholten Versuche, sie zu beschützen, belasten erneut das diplomatische Verhältnis zwischen Rivin und Everlina. Dies führt zur Abdankung des Coronals und der Bildung eines Rates in Everlina.

Als die Halb-Vampirin später wegen eines Mordversuchs verhaftet wird, stürmt der abgesetzte Coronal die Kaserne der Garde und wird bei diesem Versuch von der Stadtwache erschlagen. Die diplomatischen Wogen können jedoch erneut durch Verhandlungen geglättet werden.

Die Ritter der Wacht und weitere Agenten des Grafenbundes nehmen zunehmend Einfluss auf die Mitglieder des Stadtrates. Ihr Ziel ist die Abschaffung der Demokratie und die Eingliederung Rivins in den Grafenbund, um die Zentarim und die Kirche Tyrannos aus Rivin und damit von der Schwertküste vertreiben zu können.

Der Stadtrat beschließt mehrheitlich seine eigene Abschaffung und etabliert an seiner Stelle einen Senat. Dadurch wird die zuvor demokratische Mitbestimmung der Bürger stark beschnitten, da der Senat nicht mehr durch alle Bürger gewählt, sondern durch Zünfte, Kirchen und Gilden ernannt wird. Es kommt jedoch zu keinen nennenswerten Protesten gegen diese Entwicklung.

Feuerriesen beziehen in den Trollhügeln Stellung und verlangen Wegzoll. Nach kleineren Scharmützeln treffen Rivin und die Riesen ein Abkommen. Die Riesen ziehen sich zurück in die nördlichen Ausläufer der Trollhügel.

Der Vermin-Magus überzieht Rivin und die umliegenden Wälder mit Angst und Schrecken, kann aber am Ende mit Hilfe von Druiden vernichtet werden.

Die Nachtmasken versuchen mit Unterstützung eines mächtigen Vampirs in Rivin Fuß zu fassen, werden jedoch vom Scimitar unter großen Verlusten zurückgeschlagen.


1374 - Jahr der Blitzstürme

Der "Riss" entsteht, ein Spalt zwischen den Ebenen, durch das nun immer wieder Teufel aus Baator in der Umgebung Rivins auftauchen. Die Bedrohung verschwindet jedoch ebenso plötzlich wie sie gekommen ist.

Rivin tritt dem Grafenbündnis bei.

Als Vertreter der Interessen des Grafenbündnisses kommt Fürst Jason Telarion von Artief nach Rivin. Der Senat bestimmt ihn vorübergehend zum Alleinherrscher mit der Begründung, dass er die Stadt an das Bündnis heranführen soll, bis sie gefestigt genug sei, sich wieder selbst zu regieren.

Die Kirche Banes und die Zentarim werden als unerwünscht deklariert und aus der Stadt verbannt, Agenten der Zentarim bleiben jedoch im Geheimen weiter in der Stadt.

Die selbsternannte schwarze Königin fällt über Rivin her, Verzweiflung und Angst wird durch diverse Untote und Geister verbreitet. Monde später wird sie schließlich getötet. Kurz danach taucht eine Steinstatuer, in Form der Königin, in der Abenteuergilde auf und erinnert an die bestandene Gefahr.

Auftauchen einer Golemarmee unter Führung des "Golemmeisters", die schließlich im Unterreich besiegt werden kann, dabei stürzt die Kaverne ein, in der die Dunkelelfenstadt Har'dor'kar sich befindet.

Die Roten Magier von Thay scheitern bei dem Versuch, in Rivin eine Enklave zu gründen.

Eine Zelle aus Shariten beginnt die Stadt zu terrorisieren. Nach einem gescheiterten Versuch die Macht in der Unterwelt Rivins an sich zu reißen, wird die Sharitenzelle von Scimitaren und Zentarimagenten zerschlagen.

Ein Zwerg namens Schwarzbart richtet ein Massaker in den Slums an und lässt mehrere Obdachlose abschlachten. Schon einen Zehntag später wird er für diese Tat vom Scimitar auf einem öffentlichen Platz im Armenviertel gepfählt.

Die Ritter der Wacht ziehen sich aus Rivin zurück, da die Kirche Tyrannos und die Zentarim keine Bedrohung mehr darstellen. Die offizielle Begründung lautet jedoch, dass nach den Verheerungen im Norden durch den Krieg und die Drachen an den Grenzen alle freien Kräfte des Bündnisses gebraucht werden.


1375 - Jahr der Erwachens der Elfen

Der Große Baum in Rivin stirbt ab, kann jedoch durch ein Ritual, das den Pakt zwischen Rivin und den Geschöpfen des Waldes erneuert, wiederhergestellt werden.

Der Rabenvater vernichtet den Turm des Sterns, der Magiergilde von Rivin. Diese löst sich daraufhin auf.

Der Clan Angdur trifft in den Tiefen seiner Binge auf Duergar, es kommt zu einem Konflikt, bei dem das Fundament der Binge zerstört wird. Die Binge stürzt ein, der Clan Angdur wird fast völlig ausgelöscht. Bis heute sind die übriggebliebenen, unterirdischen Teile der Binge unter der Kontrolle der Duergar, es gibt einen letzten verbleibenden Zugang von dem elfischen Gebiet der "Zuflucht" aus.

Der Cornugon Devon sorgt für Angst und Schrecken in der Stadt, vor allem in den Armenvierteln. Shara Paine, die Anführerin des Schwarzen Scimitars, bereitet zusammen mit zwielichtigen Magiewirkern und dunklen Priestern ein Ritual vor, das den Teufel zurück in die Höllen schicken soll. Durch die Einmischung der Elfen und Magier Everlinas, die den Scimitar misstrauten, schlägt das Ritual brachial fehl - während die Elfen entkommen können, bleibt der Teufel frei, stattdessen wird Shara Paine in die Höllen geschickt.

Kahri, die einzige Überlebende der von Scimitar und Zentarim ausgelöschten Sharitenzelle, gelingt es, durch geschickte Manipulation und Verführungskünste die Kommandanten der Triade und der Garde sowie eine mächtige Abenteurergruppe um den Druiden Amrûn Morgentau unter ihre Kontrolle zu bringen. Geschickt benutzt sie diese nun im Kampf gegen ihre Feinde, die Zentarim und Scimitare.

Der Magier Ando Bross und der Schattendieb Nasmir verbünden sich mit Devon und nutzen die Abwesenheit Shara Paines, um den Scimitar unter die Kontrolle einer Erinnye zu bringen. Unter der Erinnye wird der Scimitar grausamer und brutaler, Menschenopfer finden statt. Als sich die Scimitarin Nadia Snyders zusammen mit anderen Scimitaren gegen die Erinnye stellt, muss sie fliehen. Der Versuch Nadias, die Paladine der Triade um Hilfe gegen die Erinnye zu bitten, schlägt fehl - die Triade inhaftiert stattdessen Nadia.

Der Cyricer Arien Darkk versucht, die Kontrolle über die im Untergrund agierende Geheimdienstzelle der Zentarim zu übernehmen, die noch von Tyrannosdienern dominiert wird. Zu diesem Zweck verbündet er sich ebenfalls mit dem Teufel Devon, ist jedoch nur mäßig erfolgreich.

Loth und Eilistraee kämpfen in einem göttlichen Spiel miteinander um das Schicksal der Dunkelelfen. Die Dunkelelfen Vhaerauns nutzen derweil seit Urzeiten erstmals wieder elfische Hochmagie, gelangen so zusammen mit ihrem Gott in Eilistraees göttliche Ebene und versuchen die Göttin zu vernichten. Dabei tötet Eilistraee ihren dunklen Bruder. Die Kirche Vhaerauns geht damit in der Kirche Eilistraees auf.


1376 - Jahr der verbogenen Klinge

Gorn Taker verbündet sich mit einem Stamm der Sahuagin und versucht, sich der Senatorin Samiramis Wolkenmeer zu bemächtigen, doch diese ist ihrerseits durch ein fehlgeschlagenes Ritual in eine der Schichten des Abyss gezogen worden. Eine Gruppe von Abenteurern tötet Gorn Taker. Amelie Wolkenmeer, die Hohepriesterin der Kirche Mystras, findet heraus, dass sie Samiramis mit Hilfe von dämonischen Splittern befreien kann, die jedoch über die Ebenen verstreut sind. Es gelingt ihr, fast alle zu sammeln, bis auf einen der sich in den Höllen, in Stygia, befindet.

Gul, der Anführer der Abenteurergilde, erschlägt die Sharitin Kahri. Gejagt von Abenteurern, Garde und Triade wegen dieser Tat, muss er die Stadt verlassen. In den Sümpfen gelingt es ihm jedoch, gemeinsam mit dem Helmiten Kaylon Rydrien und der Harfnerin Natalie Krown, den Teufel Devon herbeizurufen und mit geweihten Waffen zu erschlagen. Das Blut des Teufels fließt in die Sümpfe und der Ort in jenen, an der der Teufel fiel, gilt bis heute als verflucht.

Die Mystrapriesterin Amelie Wolkenmeer beauftragt die in der Hölle gefangene Shara Paine mit der Beschaffung des dämonischen Splitters, der sich in Stygia befindet. Shara kann den Splitter finden und wird von Amelie zurück auf die Materielle Ebene gebracht. Eine temporäre Allianz aus Harfnern, Scimitaren und Mystragläubigen kann die Erinnye vernichten, die den Scimitar lenkte. Ando Bross wird vergiftet, die Unterwelt jedoch ist inzwischen unter der Kontrolle von Nasmir und den Schattendieben, bis auf die Unterstadt Porto Muerte, die unter der Herrschaft des Scimitars bleibt.

Amelie Wolkenmeer kann die Senatorin Samiramis Wolkenmeer aus dem Abyss zurückholen, doch die Senatorin ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und kehrt nicht in ihre politischen Ämter zurück. Der vom Fürsten Jason Telarion von Artief in den Adelsstand erhobene Senator Delad Cystana, der in Wahrheit zu Nasmirs Schattendieben gehört, übernimmt die Kontrolle über den Senat. Durch Cystanas Einfluss wird der Tyrannosanhänger Sarod dé Teril zum neuen Hauptmann der Garde.

Der Cyricer Arien Darkk vergiftet die Speisen des gemeinsamen Mahls der Triade, um die Paladine dann mit Hilfe beschworener Dämonen und Assassinen allesamt zu meucheln, bei diesem Akt kommt der Großteil der Triadisten ums Leben. Arien Darkk wird später von dem Tyrannosanhänger und Meuchler Maljan getötet.

Neftarie Kassar und Shana Bross übernehmen die Führung der Abenteurergilde, können diese jedoch nur kurz aufrechterhalten. Zwei mächtige Tieflinge greifen gemeinsam mit einer Gruppe Kultisten die Abenteurergilde an - ihr Ziel ist es, die Kontrolle über einen mächtigen, in den Gewölben der Abenteuergilde gelagerten Golem zu bekommen, den 'Vernichter'. Während des Kampfes wird dieser aktiviert und beginnt einen Amoklauf, der das Gebäude zum Einsturz bringt, die Abenteurergilde löst sich danach auf.

Delad Cystana lässt durch Nasmir einen verfeindeten Senator ermorden und schiebt die Schuld auf den Schwarzen Scimitar. Sarod dé Teril sammelt Gardisten und überlebende Triadisten und stürmt die Unterstadt Porto Muerte. Die Gardisten und Triadisten schlachten jeden ab, auf den sie treffen und machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Scimitaren. Viele Scimitare konnten fliehen, doch die Macht der Diebesgilde war damit endgültig gebrochen und die Schattendiebe übernahmen die Kontrolle über die Altstadt und die Unterwelt.

Die mächtige Hexenmeisterin Fira Feuerschweif gerät in die Gefangenschaft Nasmirs, doch die Magierin Miriamel Mandragoran kann genügend Lösegeld für deren Freilassung beschaffen. Fira entdeckt die Kooperation zwischen Delad Cystana, Sarod dé Teril und Nasmir und verbündet sich mit Shara Paine, Amrûn Morgentau, der Magierin Demian Kupfernickel und der Elfe Arifi. Gemeinsam können sie eine drohende, endgültige Machtübernahme Cystanas aufhalten, Beweise für dessen Machenschaften finden - doch in einem Kampf in seinem Anwesen kommt der Senator ums Leben.

Indessen öffnet Sarod dé Teril zusammen mit dem Zentarimmagier Aret Silberschwert ein Portal in die Schattenebene. Als er seine Machenschaften und seine Verehrung für Tyrannos offenlegt, stellen sich die Gardisten gegen ihn und töten ihn, doch Aret Silberschwert kann fliehen.

Nasmir will sich an Fira Feuerschweif für den Tod Delads rächen und wirkt einen mächtigen Fluch auf die, der sie in eine Spinnenkreatur verwandelt. Durch die Umwandlung wird Fira wahnsinnig, bemerkt dann jedoch, dass ihr mit dem Fluch auch die Fähigkeit gegeben wurde, andere Spinnenkreaturen zu kontrollieren.

Nasmir will mit einem alten Artefakt Unsterblichkeit erlangen, was ihm auch gelingt, er ist unbesiegbar für die Abenteurer, die ihn aufhalten wollen, da er sich in rasanter Geschwindigkeit regenerieren kann - doch schließlich taucht die Spinnenkreatur Fira Feuerschweif auf und verschlingt ihn lebendig, was ihn dann doch tötet. In ihrem durch den Fluch erzeugten Wahnsinn will Fira jedoch ganz Rivin verschlingen.

Sie sammelt eine ganze Armee von Spinnenkreaturen und plant einen Großangriff gegen die Stadt. Abenteurer unter der Führung der Harfner Natalie Krown und Miriamel Mandragoran können jedoch erfolgreich in den Spinnenbau ein- und zu ihrer einstigen Freundin durchdringen, es gelingt ihnen dann, den Fluch zu brechen. Fira Feuerschweif wird vor Gericht gestellt, jedoch durch den Fürsten Jason Telarion von Artief begnadigt.

Fürst Jason Telarion von Artief nimmt die Machenschaften der Senatoren um Delad Cystana als Vorwand, den Senat aufzulösen und alle politische Macht dauerhaft auf seine eigene Person zu vereinen, er erklärt damit den Prozess der Aufnahme Rivins in den Grafenbund für vollendet.

(Hier endet die Geschichte von NWN1-Rivin)

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Okt 2007, 20:32
Beiträge: 2386
Ameng Xilo hat geschrieben:
Kann es echt sein, dass sich 1380 absolut gar nichts ereignet hat..? :D


Ich glaub da hat der zeitreisende Drowmagier versucht Mystras Platz einzunehmen.

_________________
Warum Constanza eine Heldin ist und keine Mary Sue = #The Hero's Journey + 100% ingame ausgespielt

CharPortraits
Connie/Tanzie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 10:41 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
Elbroth begann 1379. 1380 war der aber auch noch da, das stimmt. Und 1381. Ich glaube, das war auch so ein Endlosplot. :D

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2024, 11:10 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
1377 - Jahr der Jagd

Kiaransalee, die Bansheekönigin, wird mittels elfischer Hochmagie, gewirkt durch den Magier Q'arlynd Melarn und seine Schüler vernichtet. Der Zauber löscht alles Wissen über die Existenz der Gottheit aus den Erinnerungen aller Sterblichen, weshalb die Bansheekönigin vergeht.

Zwei mächtige Streiter und Veteranen der Garde, Janald Dalendon und Conan Amraphendt, ziehen sich aus dem aktiven Dienst zurück und erwerben gemeinsam mit dem Tyrannosanhänger und ehemaligen Zentarim, Lucian Grave, ein Gebäude an der Kreuzung, dass sie zur Taverne "Zum Gefallenen Abenteurer" ausbauen.

Die Sharitin Kahri wird durch ein Ritual ihrer Verbündeten wieder zum Leben erweckt, dasselbe geschieht etwa um die gleiche Zeit mit dem Cyricer Arien Darkk.

Agenten aus einer anderen Ebene namens Drakovia, die sich immer wieder verschiedene Teile der Materiellen Welt einverleiben will um sich selbst zu vergrößern, kommen in Rivin an. Eine von ihnen, die mächtige Drachenjüngerin Selestin, verbündet sich mit überlebenden Scimitaren und Zentarim und ermordet den Fürsten Jason Telarion von Artief.

Seine Tochter Jessica Telarion von Artief wird von den mächtigen Familien, Handelshäusern und Vertretern der Kirchen der Stadt daran gehindert, die Nachfolge anzutreten und in das Exil geschickt. Die Mächtigen der Stadt bestimmen drei Nachfolger, nach dem Vorbild Tiefwassers sind es drei Maskierte Fürsten, deren wahre Identität nur wenige kennen.

Eine der ersten Amtshandlungen der Maskierten Fürsten besteht darin, den Verbot der Kirche des Tyrannos wieder aufzuheben. Der vom ermordeten Fürsten Jason Telarion zu einem Baron erhobene Sohn von Sarod dé Teril, Sarek, offenbart sich kurz danach als Diener des Tyrannos. Zusammen mit einem mächtigen Streiter des Tyrannos namens Lucian Grave, baut er unter Verwendung der umfangreichen finanziellen Mitteln seiner Familie eine eigene Miliz unter seinem Kommando auf.

Die Garde scheint mehr und mehr der Korruption und Käuflichkeit anheim zu fallen. Auf Druck von Vertretern des Grafenbündnisses wird der als eisern und kompromisslos bekannte Helmpriester Antonius Starken zum Hohepriester der örtlichen Kirche Helms und zum neuen Hauptmann der Garde ernannt.

Die ehemalige Scimitaranführerin Shara Paine beginnt in der gesellschaftlichen Schicht der Stadt aufzusteigen. Durch den Einfluss von Kahri und der reichen Halbelfe Kary Arnder werden von Antonius Starken umfangreiche Ermittlungen gegen Shara Paine angestoßen, die jedoch ergebnislos verblieben. Shara Paine tritt danach der Miliz der Familie dé Teril bei und übernimmt die Leitung des Geheimdienstes.

In Niewinter erwacht der Baatezu Devon zu neuem Leben und kann zahlreiche Bürger der Stadt mittels mächtiger Magie unter seine Kontrolle zwingen, woraufhin diese sich gegenseitig abschlachten. Eine mächtige Abenteurergruppe bestehend aus Amrûn Morgentau, Demian Kupfernickel, Jerem Gard und Leomar Corthan sowie Conan Amraphendt und Kahri können den Teufel jedoch aufhalten.

Alustriel wird in einem feigen Anschlag der nach Faerûn zurückgekehrten Umbra ermordet. Im Anschluss bringen die schwarzen Magier mit zwei fliegenden Städten Krieg über die Silbermarken und Silbrigmond. Taern Hornklinge ruft das Grafenbündnis zur Verteidigung der Marken um Hilfe. Somit entsendet auch Rivin seine Truppen. In einem erbitterten und verlustreichen Krieg für das Grafenbündnis kann Silbrigmond die Shadovar schließlich zurückschlagen. Dabei helfen an vorderster Front drei mächtige Streiterinnen aus Rivin - Miriamel Mandragoran, Shara Paine und Kary Arnder. Jene drei sind unter anderem daran beteiligt, eine fliegende Festung der Umbra zum Absturz zu bringen.

Felyandiira Fra'tesi, eine mächtige Matrone aus Menzoberranzan, gründet das einstmals über Har'dor'kar herrschende Haus O'Lothi neu und rekrutiert verschiedene Dunkelelfen dafür. Das Haus wird nach Rivin entsandt, um die Ruinen Har'dor'kars für sich zu beanspruchen. Das einzige Mitglied des einstigen Hauses Har'dor'kar, das noch am Leben ist und diesem Unterfangen angehört, ist Kelindhar, der einstige Waffenmeister von Haus O'Lothi.

Felyandiira Fra'tesi und das neu gegründete Haus O'Lothi verbünden sich mit den Gesandten aus Drakovia und erhalten dafür unter anderem die von der Drachenjüngerin Selestin eingekerkerte Seele des einstigen Riviner Fürsten Jason Telarion von Artief. Die wahren Beweggründe Felyandiira für die Neu-Gründung des Hauses O'Lothi und die Beanspruchung der Ruinen von Har'dor'kar ist die Bergung eines mächtigen Artefakts, das sich im Besitz von Ned'ryne O'Lothi, der dritten Tochter der Matriachin Maeljin O'Lothi während des Untergangs von Har'dor'kar befunden hatte.


1378 - Jahr des Kessels

Selvetarm kehrt zurück.

In einem großen Turnier, das in einer Kaverne in der Nähe von Menzoberranzan abgehalten wird, kommen die mächtigsten Lolth-Priesterinnen aller Häuser aus allen Städten des Unterreiches zusammen. Unter ihnen Liriel und Quenthel Baenre sowie Felyandiira Fra'tesi. Jedes zur Teilnahme berechtigte Haus darf einen männlichen Champion bestimmen, der an einem Turnier teilnimmt und muss für die Teilnahme im Rahmen eines Finsteren Rituals eine mächtige Seele opfern. Felyandiira Fra'tesi opfert dabei die Seele von Fürst Jason Telarion von Artief. Die von den Häusern bestimmten Champions treten im Turnier schließlich gegeneinander an um die Ehre zu erlangen, die Essenz des Selvetarm zu erhalten. Dabei sind jedoch alle ehemaligen Anhänger von Selvetarm selbst ausgeschlossen, die Priesterinnen lassen nur jene Krieger zu, die schon immer Lolth angebetet hatten. Am Ende des Turniers werden die Seelen aller Teilnehmer geopfert und auch der Turniersieger geht vollständig in der Essenz Selvetarms auf, die jedoch an Lolth gebunden wurde - der neue Selvetarm ist, ohne dass dies jemand erfährt, am Ende lediglich ein Aspekt von Lolth.

Kelindahr, der zu Felyandiiras Gefolge gehören, kann entkommen.

Die Gesandten Drakovias schließen zusammen mit den Dunkelelfen, den Zentarim und den Scimitaren die Vorbereitungen ab, um das Portal zu Drakovia zu öffnen. Dabei ahnen die Bündnispartner der Drakovianer noch nicht, dass die Ebene Drakovia nur einen weiteren Teil der Materiellen Ebene verschlingen und sich einverleiben will - das Fürstentum Rivin. Der mit gottähnlichen Kräften über die Drakovia-Ebene gebietende Schwarze Drache Namyirii tötet alle anwesenden Dunkelelfen, um sie als Anker zuerst an seine Ebene zu binden und sie in Drakovia neu auferstehen zu lassen - die Scimitare und Zentarim werden verschont. Die Dunkelelfen sind daraufhin alle in der Drakovia-Ebene eingekerkert und können diese nicht mehr verlassen, während die Verschlingung beginnt.

Kiaransalee kehrt zurück.

In der Drakovia-Ebene befinden sich auch Dunkelelfen aus Teilen der Materiellen Ebene, die schon weitaus früher verschlungen wurden. Unter ihnen sind Anhänger Kiaransalees, die aufgrund ihres Aufenthalts in der von der Materiellen Ebene getrennten Drakovia-Ebene nicht von Q'arlynd Melarns Vergessenszauber betroffen waren und die weiterhin zur Bansheekönigin beteten, wodurch ein Teil von dieser in der Drakovia-Ebene fortbestehen konnte. Faeanshalee O'Lothi, die ursprünglich zu Kiaransalee gebetet hatte, erinnert sich wieder an ihre einstige Patronen und konvertiert zurück zu ihr. Kiaransalee versucht nun, ihren Glauben auch wieder in Faerûn auszubreiten.

Der weibliche Lich Maeve, eine Auserwählte des Maske, kommt in Rivin an, angelockt unter anderem von der Situation mit der Drakovia-Ebene, aber auch um Rache an Kary Ardner nehmen zu können. Maeve übernimmt die Leitung des örtlichen Tempels des Maske und verwendet als bürgerliche Tarnidentität den Namen Jelena Jerovic, eine Geschäftsfrau, die sich in der Altstadt niederlässt.

Einer der maskierten Fürsten wird von unbekannten Attentätern ermordet.

Abenteurer aus Rivin stehen der Stadt Asbravn bei einem Angriff der Armee des mächtigen und Zentarimmagiers Aret Silberschwert bei.

Die vom Drachenkult gelenkte Armee eines untoten Drachen, der sich Lord Kassar nennt, greift Rivin an und kann unter vereinten Kräften der Garde, der Miliz der Familie dé Teril sowie der zahlreichen Helden und Abenteurern der Stadt aufgehalten und zerschlagen werden.

Die Magier Flinn Winterkalt und Elona Wolkenmeer sammeln Mäzen um den Aufbau einer neuen Akademie der Arkanen Künste zu finanzieren, den Mantel der Sterne. Es entsteht die Stiftung zur Förderung der Magie und der Turm der neuen Magiergilde kann bereits im Eleint des Jahres errichtet werden.

Die reiche Halbelfe Kary Arnder gibt sich selbst als eine der beiden verbliebenen maskierten Fürsten zu erkennen und demaskiert den anderen maskierten Fürsten, der sich als Baron Sarek dé Teril herausstellt. Sie beschuldigt ihn des Hochverrats, worauf er seines Amtes enthoben und von der Garde verhaftet wird. Kary Arnder selbst ihr Amt nieder. Noria dé Teril übernimmt die Familiengeschäfte und die Leitung der Miliz. Die Ermittlungen und Verhandlungen gegen Sarek dé Teril ziehen sich eine längere Zeit hin, eine Verurteilung bleibt zunächst ausstehend.

Shara Paine, die Leiterin des Geheimdienstes von Sarek dé Terils Miliz, zwingt mehrere hochrangige Agenten der Miliz dazu, Säure zu trinken, bevor sie sich selbst mit einer Rauchpulverpistole in den Kopf schießt und somit Selbstmord begeht. Ihr Leichnam wird in der Seefestung der Miliz aufbewahrt.

Erneut setzen sich die Mächtigen der Stadt zusammen und ernennen dieses Mal einen aus ihrer Mitte, den Riviner Sedrik Silbertal zum neuen Fürsten der Stadt - wieder wird der Anspruch von Jessica Telarion von Artief übergangen. Sedrik beschließt, einem letzten Wunsch seiner Vorgängerin Kary Arnder folgend, dass das Volk wieder mehr in die Regierungsbelange involviert wird und so wird die Gründung eines gewählten Stadtrats zur Beratung des Fürsten beschlossen.

Gegen Ende des Jahres findet die Wahl der Stadträte statt. Jedes Viertel wählt einen Vertreter. Dabei handelt es sich um Kontan Daelwin für das Marktviertel, um Shana Bross für das Torviertel, um Kary Ardner für das Abenteurerviertel, um Noria dé Teril für den Hafen und um Jelena Jerovic für die Altstadt.


1379 - Jahr der Verlorenen Feste

Mit der Begründung des Sicherstellens einer Buße ihrer Taten als Spinnenmeisterin Jahre zuvor wird Fira Feuerschweif vom Helmpriester und Gardehauptmann Antonius ein magisches Halsband angelegt, mit dem er sie jederzeit töten kann. Er setzt Fira nun wiederholt gegen einige der zu mächtig gewordenen Abenteurer ein, welche zwar der eher guten Sache dienen, jedoch dabei die Gesetze missachten. Amelie Wolkenmeer, Amrûn Morgentau, Fira Feuerschweif und Demian Kupfernickel verbünden sich erneut, wie schon vor Jahren gegen Delad Cystana und Sarod dé Teril und agieren unter dem Decknamen "Die Träne der Völker" gegen Antonius Starken. Dies bringt irgendwann offizielle Ermittlungen mit sich, in deren Zuge der Ermittlungen Starken abgesetzt und seiner Vollmachten enthoben wird.

Eilistraee überlebt einen tödlichen Angriff.

Eilistraee wird von der Lady Penitent mit der Crescent Klinge angegriffen und erschlagen. Die Göttin stirbt jedoch nicht vollständig, ihre Essenz kann stark geschwächt nach Arvandor entkommen. Durch ein mächtiges Ritual bei dem mehrere ihrer Priesterinnen ihr Leben opfern und Corellon Larethian einen Teil seiner eigenen Essenz verwendet, kann Eilistraee jedoch vollständig wiederhergestellt werden.

Vhaeraun kehrt zurück.

Im Zuge dieses Prozesses musste jedoch die vier Jahre zuvor von Eilistraee absorbierte Essenz Vhaerauns gelöst werden, da sie aufgrund von Vhaerauns Verdorbenheit nicht mit der von Corellon Larethian kompatibel war. Doch die Seldarine hatten Vhaerauns Lebenswillen unterschätzt - sein Bewusstsein nach der Absorption durch Eilistraee die ganze Zeit über in ihr überlebt. Es gelang ihm, sich aus seiner gelösten Essenz wieder zusammenzusetzen und aus Arvandor zu entkommen.

Seine vollständige Wiederherstellung gelang ihm jedoch nicht rechtzeitig und er geriet in die Fänge des Gottes Maske, welcher schon seit dessen Verlust von Teilen seiner Macht an Cyric danach strebte, dies durch die Absorption seines Verbündeten Vhaeraun auszugleichen. Maske nimmt die Essenz von Vhaeraun auf, wodurch der Maskierte Fürst nun zu einem Aspekt des Diebesgottes wird. Maske beginnt einen Langzeitplan, in dessen Rahmen er möglichst viele Dunkelelfen zu sich konvertieren und an die Oberfläche zur Verstärkung der verschiedensten Diebesgilden locken möchte.

Maske beauftragte damit unter anderem eine seiner Auserwählten, den weiblichen Lich Maeve, die zu diesem Zeitpunkt bereits in Rivin tätig ist. Maeve soll die Unterwelt Rivins unter ihre Kontrolle bringen, sich nun aber vor allem der an Drakovia geketteten Dunkelelfen annehmen. Da Maske erfahren hatte, dass Kelindahr bei dem Turnier zugegen waren, in dessen Zuge die Essenz Selvetarms vergeben worden war und Faeanshalee eine der ersten Dunkelelfen war, die sich zurück zu Kiaransalee konvertieren ließen, war es das Ziel des Diebesgottes, den Status der beiden Gottheiten zu erfahren, um gegebenenfalls auch deren Essenzen in seine Hände zu bekommen.

Die Lich Maeve etabliert in Rivin eine Diebesgilde namens "Schwarzer Handschuh" in welche sie vielversprechende Mitglieder des ehemaligen Scimitars und der Zentarim aufnimmt. Es gelingt ihr, die Dunkelelfen von der Drakovia-Ebene zu lösen und ihre Körper in der Materiellen Welt wiederherzustellen. Schließlich lässt sie den inhaftierten Sarek dé Teril durch Sabrae und Nadia ermorden, während Lucian Grave Noria dé Teril tötet, was es Maeve ermöglicht, auch die Kontrolle über die Miliz zu erlangen. Maeve macht Faeanshalee zu ihrer Schülerin und sammelt die von Maske gewünschten Informationen.

Durch die Lösung der Dunkelelfen von der Drakovia-Ebene kann das Portal, mit dem Drakovia Rivin verschlingen wollte, nicht weiter aufrecht erhalten werden und der Zugang zur Ebene schließt sich. Die Drachenjüngerin Selestin, die in Rivin zurückblieb, wird von einer Abenteurergruppe unter der Leitung von Amrûn Morgentau und Demian Kupfernickel bekämpft und als der Drachenjüngerin im Kampf schließlich die Sense entwendet wird, stellt sich heraus, dass darin eine uralte Entität namens Anathema gefangen ist, die Selestins Handlungen zum großen Teil lenkte. Demian Kupfernickel gelang die Zerstörung der Sense, doch dadurch wurde Anathema freigesetzt und manifestierte sich als mächtige Banshee. Anathema verschlingt schließlich Selestin und erschafft sich einen neuen Körper, den Körper, den sie vor langer Zeit als Sterbliche hatte - Anathema war eine mächtige, dunkelelfische Magierin aus der Zeit der Kronkriege, noch bevor der Fluch gewirkt worden war, der Dunkelelfen in Drow verwandelte. Schockiert über die Ereignisse während ihrer Abwesenheit gibt sie sich den Namen Kerisar und beschließt nach Wegen zu suchen, den Fluch der Drow rückgängig zu machen.

Die Vorherrschaft der Schattendiebe in der Unterwelt Rivins endet, als der aus Zentarim, Scimitaren, Milizmitgliedern, Dunkelelfen und Maskarannern bestehende Schwarze Handschuh die Macht übernimmt und alle übrigen Schattendiebe tötet oder unterwirft. Es stellt sich heraus, dass die lokalen Schattendiebe unter der Kontrolle des Adligen Vocard Wittgenstein standen, der deren Anführer mit einem sonnenelfischen Artefakt kontrollierte, mit dem er sie jederzeit ausspionieren und töten konnte. Vocard taucht daraufhin eine Zeit lang unter.

Der Mantel der Sterne nimmt die Ermittlungen im Mordfall Noria dé Teril auf und betraut die kürzlich aus Immerdar angekommene Sonnenelfe Ameng Xilo mit dem Fall. Während einer von Ameng Xilo geführten Befragung nutzt Lucian Grave die von der Sonnenelfe geäußerten Verdächtigungen um ein politisches Motiv Everlinas zu unterstellen, welches die Spannungen zwischen Everlina und Rivin erneut erhöht. Es kommt sogar zu einem bewaffneten Konflikt in der Zuflucht zwischen Anhängern der Kirche Tyrannos und den Elfen Everlinas. Dieser Konflikt erreicht einen Höhepunkt, als im Hafen Rivins ganz offen Elfen ermordet werden. Der Rat Everlinas kommt zusammen um die Verbannung Ameng Xilos zu besprechen, in der Hoffnung, damit den Zorn von Lucian Grave beschwichtigen zu können. Die Elfen können sich jedoch vorerst nicht einigen.

Die Lich Maeve lässt Ameng Xilo von Faeanshalee entführen, verwandelt sie temporär mit einem verfluchten, magischen Gegenstand in eine Dunkelelfe, offenbart sich als Lich und demonstriert ihr die eigene Überlegenheit, worauf die Sonnenelfe nach ihrer Zurückverwandlung die Ermittlungen einstellt. Gleichzeitig untersagt Maeve weitere Angriffe der Miliz und der Tyrannos-Anhänger auf Elfen. Durch diese Maßnahmen wird eine weitere Eskalation des offenen Konflikts verhindert, jedoch bringt das Vorgehen auch die Dunkelelfen gegen die Lich auf. Diese beginnen innerhalb der Unterwelt gegen Maeve zu rebellieren.

Als die Dunkelelfen den Leichnam von Shara Paine aus der Seefestung der Miliz stehlen, beginnt ein Konflikt zwischen den Dunkelelfen und der Miliz zu entbrennen. Diese verbünden sich mit dem Mantel der Sterne und der Garde. Dabei eint sie das Ziel, den wachsenden Einfluss der Dunkelelfen in der Unterwelt Rivins mindern zu wollen. Als Maeve erneut agieren will, wird sie von den beiden mächtigen Magiewirkern und Gründen des Mantels der Sterne, Flinn Winterkalt und Elona Wolkenmeer schließlich gestellt und ihr Leichnamskörper vernichtet. Auch wenn das Phylakterium Maeves nicht gefunden wird, beendet die darauf folgende Zerstörung des Hauptquartiers von Maeve durch den Mantel der Sterne die Herrschaft des Lichs, die danach Rivin nicht mehr tauchte.

Die Dunkelelfen wenden sich gegen die Maskeranner und etablieren als neue Bastion die Schwarze Halle. Die Schwarze Halle kann sich jedoch nicht lange halten und zerbricht in inneren Streitigkeiten, während sich zugleich der Mantel der Sterne, die Miliz und die Garde mit vereinten Kräften gegen die Dunkelelfen vorgehen und ihren Einfluss in der Unterwelt brechen. Das daraufhin entstehende Machtvakuum in der Unterwelt bleibt ungenutzt. Ameng Xilo versucht in dieser Zeit Einfluss auf die desillusionierte Faeanshalee zu nehmen, um sie zu Eilistraee zu bekehren.

Die immer noch in Rivins Umgebung tätige Kerisar beginnt mit der Rekrutierung geeigneter Abenteurer, um die Fragmente eines uralten Artefakts zu sammeln, welches einen Zugang zu einer Bibliothek der Nesseril öffnen soll. Ihre Wahl fällt auf Amrûn Morgentau, Leomar Corthan, die Mondelfe Gwelwen Aririlar, die Tymorapriesterin Tikali, die Dunkelelfe Phaere O'Lothi und die Sonnenelfe Ameng Xilo. In dieser Bibliothek soll sich die Beschreibung eines mächtigen Rituals befinden, von dem Kerisar glaubt, dass es den Drow-Fluch aufheben kann.

Etwa um die gleiche Zeit offenbar sich ein angeblich zeitreisender Dunkelelf namens Elbroth. Er erscheint an verschiedenen Orten Rivins um bestimmte Ereignisse zu beeinflussen und ebenfalls Abenteurer für eine längere Queste zu rekrutieren.

Es kommt wegen der Ermordung von Noria dé Teril und politischer Unruhen zu einer vorzeitigen Neuwahl des Stadtrates. Dieses Mal werden gewählt für das Marktviertel erneut Kontal Daelwin, für das Torviertel Flinn Winterkalt, für das Abenteurerviertel die Bardin Sarina Lelwani, für den Hafen die Milizkommandantin Eve Norton, für die Altstadt erneut Jelena Jerovic.

Die Sonnenelfe Ameng Xilo tritt die Nachfolge von Flinn Winterkalt und Elona Wolkenmeer im Mantel der Sterne an und übernimmt dessen Führung zunächst mit dem Gnomenmagier Shalos Natrina und Neilan Fuchser. Durch Ameng Xilos Zusammenarbeit mit Phaere O'Lothi und Faeanshalee kommt es zu einem internen Konflikt im Mantel. Shalos und Neilan versuchen, Ameng ihres Amtes zu entheben, doch dies scheitert, worauf beide den Mantel der Sterne verlassen. Die Hexerin Varda Gideon übernimmt an ihrer Stelle die Führung gemeinsam mit Ameng Xilo, später kommt noch Fira Feuerschweif hinzu.


1380 - Jahr der Flammenden Hand

Renata dé Teril übernimmt ihr Erbe in Rivin und die Macht über die schlagkräftige Familienmiliz.

Artos Arlon gründet eine dem Gott Torm geweihte Festung nahe des neuen Außenpostens zur Unterstützung der Gardisten Rivins. Im Laufe des Jahres finden sich dort weitere Tormiten und Streiter guter Götter ein, der Orden der Weißen Löwen entsteht.

In diesem Jahr halten sich Ereignisse und Bedrohungen in Grenzen.


1381 - Jahr der Hungernden

Fürst Sedrik Silbertal löst den Stadtrat auf und beschließt stattdessen die Wahl eines Kanzlers um als Stimme des Volkes zu fungieren. Die Patrizierin Shara Paine wird zu Rivins erster Kanzlerin.

Rivin sieht sich zunehmenden Angriffen von Wyvern und Drachenartigen ausgesetzt, der Angriff eines mächtigen Blauen Drachen zerstört schließlich sogar den Außenposten der Stadt in der Nähe der Sümpfe, welcher lange Zeit ein Schutzwall für Bedrohungen aus den Trollborken und den Sümpfen dargestellt hatte. Rasch errichtet Rivin einen neuen Außenposten weiter im Norden.

Violet Vine, die Tochter der Umberleehohepriesterin Sehvet Vine, wird ermordet. Der Täter ließ es so aussehen, als wäre dies das Werk der Selûniten gewesen. Das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen den Kirchen Umberlee und Selûnes beginnt daraufhin zu einem offenen Konflikt zu eskalieren. Als sich jedoch heraussstellt, dass Violets Bruder Thomas der wahre Mörder ist, endet der Konflikt.

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Historiy Rivins
BeitragVerfasst: So 19. Mai 2024, 10:44 
Offline
Serverleitung
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Jan 2010, 16:15
Beiträge: 8429
Die aktuellste Fassung ist hier, ist noch WIP - es ist nicht ganz leicht alles zu finden und in Reihenfolge zu bringen. ^^

https://www.rivin.de/forum/viewtopic.php?f=18&t=11431

_________________
~"This ist my battle. This is my battleship."~

"Jene, die sich Abenteurer nennen, sind grausame Individuen aus einer anderen Welt. Sie sind auf der ständigen Suche nach neuen Opfern für ihre dunkle Gottheit Exp, die sie dafür mit immer stärkeren Fähigkeiten und Kräften ausstattet."

~Shadow is a man who never loses his virginity - because he never loses.~


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de